Die Inverlagnahme eines Musikwerkes

Jeder Komponist kann sein selbstgeschaffenes musikalisches Werk jederzeit einem Musikverlag zur Wahrnehmung seiner Interessen übergeben. Dazu muss man nur einen Musikverlagsvertrag unterschreiben.

Wenn der Komponist nicht Mitglied einer Verwertungsgesellschaft ist, wird durch die Inverlagnahme dieses eine Musikwerk automatisch gemapflichtig. Alle anderen Werke des Komponisten bleiben gemafrei.

Es kann von Vorteil sein, ein bislang gemafreies Werk zu einem gemapflichtigen Werk zu machen, wenn es zu einer öffentlichen Aufführung kommt. Das kann die Verwendung in der Werbung, zum Beispiel in einem TV-Spot sein oder ein Einsatz als Filmmusik in einem Fernseh- oder Kinofilm. Durch die nachträgliche Inverlagnahme ist das Werk dann am Verlagsanteil der Tantiemenausschüttungen der GEMA beteiligt.

newhousemusic berät Sie gerne über die optimale Auswertung der Ihnen möglicherweise zustehenden Sendevergütungen, auch und gerade wenn Sie nicht Mitglied der GEMA sind und überlegen, es zu werden.